B2B News

B2B News

Information zum Jahresende 2016

Mit dieser News erhalten Sie die wichtigsten Informationen zur Jahresendverarbeitung 2016 auf einen Blick.

1. Buchung Depotführungsentgelt (DFE) 2016

Nachstehende Übersicht gibt Ihnen einen Überblick über die anstehende Buchung des Depotführungsentgeltes 2016 in der Depotvariante ebase und deren unterschiedliche Abwicklung in Abhängigkeit von der entsprechenden Depot- und Kontokonstellation des Kunden.

Kunde hat ausschließlich ein Investmentdepot (ohne Konto flex)Kunde hat ein Investmentdepot und ein zugeordnetes Konto flex

Preismodell

selct und standard

flex basic, flex select und flex standard

Wie erfolgt die Belastung/ Buchung des DFEs?

Die Belastung/Buchung erfolgt durch entsprechenden Verkauf von Investmentfondsanteilen.

Hierbei wird in der Regel die zuletzt eröffnete Depotposition herangezogen, falls kein anderslautender Auftrag vorliegt. Diese Transaktion ist nicht möglich, wenn die Depotposition des Kunden oder der Investmentfonds für Verkäufe gesperrt ist. In diesem Fall wird die nächstmögliche Depotposition herangezogen, die einen für die DFE-Belastung ausreichenden Bestand aufweist.

Bei ausreichender Deckung des Kontos flex erfolgt die Belastung des DFEs auf diesem Konto.

Für die Ermittlung der "ausreichenden Deckung" wird hierbei das jeweilige Preismodell des Kundendepots berücksichtigt. (Beispiel: flex basic = 12 €, flex select = 24 €, flex standard = 36 €, flex VL = 12 € pro VL-Unterdepot. Bei den Produkten flex select und flex standard kommen zum Depotführungsentgelt auch pro VL-Unterdepot 12 € hinzu.) Die Deckungsprüfung erfolgt anhand des Kontosaldos vom 13.12.2016.

Etwaige individuell vereinbarte Sonderregelungen bleiben hiervon unberührt.

Buchungsdatum

23.12.2016

23.12.2016

Kursdatum/Valuta

Kursdatum 20.12.2016

Valuta 30.12.2016

Besonderheiten

Regelungen für Minderjährigen-Depots:

a) Neukunden unter 18 Jahren mit Depoteröffnungen seit April 2016 zahlen kein Depotführungsentgelt (Aktion ebase Depot 4kids).

b) Bei allen Minderjährigen-Depots (Bestand) mit Eröffnungsdatum vor April 2016 wird das DFE ausschließlich dem Investmentdepot belastet. Es erfolgt keine Belastung des Kontos flex, da kein Sollsaldo entstehen darf.

Reicht das Guthaben auf dem Konto flex für eine vollständige Belastung/Buchung des DFEs nicht aus, erfolgt ein Verkauf von Investmentfondsanteilen. Hierbei wird in der Regel die zuletzt eröffnete Depotposition herangezogen, falls kein anderslautender Auftrag vorliegt. Diese Transaktion ist nicht möglich, wenn die Depotposition des Kunden oder der Investmentfonds für Verkäufe gesperrt ist. In diesem Fall wird die nächstmögliche Depotposition herangezogen, die einen für die DFE-Belastung ausreichenden Bestand aufweist.

Regelung ebase Managed Depot:

Die Belastung des DFEs erfolgt ausschließlich auf dem Konto flex.

Dokumentation der Buchung

Jahresdepotauszug vom 30.12.2016 bzw. auf separatem Depotauszug bei Transaktionen zwischen dem 14.12. und 30.12.2016.

Kontoauszug zum Monatsende

2. Depoteröffnungsanträge

Depot- und Kontoeröffnungsanträge werden bis einschließlich 30. Dezember 2016 bearbeitet. Für alle bis zum 21. Dezember 2016 eingehenden Anträge (Posteingang bei ebase) ist die Eröffnung des Depots/Kontos noch im Jahr 2016 gewährleistet.

3. Ausblick Jahresendversand 2016

Der Jahresdepotauszug und die Steuerbescheinigung 2016 werden im Zeitraum Ende Februar bis Mitte März 2017 versandt (Ausnahme: Kunden mit betrieblichem Vermögen, für die noch Informationen zum Bescheinigungsjahr 2016 ausstehen; Näheres siehe hierzu unter 4.).

Der Jahresendversand beinhaltet zusammengefasst folgende Bestandteile:

  • Jahresdepotauszug mit Stand 30. Dezember 2016
  • Steuerbescheinigung 2016
  • Sowie ggf. eine Information über den Verlustausgleich 2016 nach § 43a Abs. 3 Satz 2 EStG
  • Sowie ggf. eine VL-Bescheinigung 2016

Der postalische Versand der Jahresendunterlagen für 2016 beginnt voraussichtlich Ende Februar 2017 und wird ca. 2 Wochen dauern. Der Versand aller oben genannten Unterlagen erfolgt in einem Umschlag, wenn der Kunde nicht über einen Online-Postkorb verfügt. Auch Online-Kunden werden die Steuerbescheinigungen im genannten Zeitraum auf postalischem Weg erhalten. Der Jahresdepotauszug wird für Kunden mit einem Online-Zugang ausschließlich im Online-Postkorb zur Verfügung gestellt. Dieser steht dem Kunden bereits ab Mitte Januar zur Verfügung. Die Steuerbescheinigung wird ab Ende Februar 2017 im Online-Postkorb zur Verfügung gestellt. Die Unterlagen zu den Bedingungsänderungen zum 1. Mai 2017 finden Sie ab Mitte Februar 2017 auf der jeweiligen Internetseite. Diese wird im Jahresdepotauszug kommuniziert.

Die Musterdokumente der Steuerbescheinigung 2016 erhalten Sie rechtzeitig mit separater ebase News Anfang 2017.

4. Hinweis für Kunden mit betrieblichem Vermögen

Kunden, die ihre Kapitalanlage im Betriebsvermögen halten und deren ertragsrelevante Daten der Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) noch nicht vorliegen, erhalten ihre endgültige Steuerbescheinigung entweder im Mai oder im September 2017. Die KVG hat die Möglichkeit, die steuerlichen Daten bis zu max. 8 Monaten nach Geschäftsjahresende zu liefern (gesetzliche Frist).