B2B News

B2B News

Jahresendversand 2017 steht vor der Tür

Die wichtigsten Inhalte und Änderungen für den Jahresendversand 2017 auf einen Blick.

Ende Februar bis Ende März 2018 versendet ebase den jährlichen Depotauszug sowie die Steuerbescheinigung. 

Der Jahresendversand beinhaltet zusammengefasst folgende Bestandteile: 

  • Neu: Elektronische Vermögensbildungsbescheinigung (früher: VL-Bescheinigung)
  • Jahresdepot- und Kontoauszug mit Stand 31. Dezember 2017 
  • Jahressteuerbescheinigung 2017 ggf. mit Verlustbescheinigung 
  • Ggf. eine Information über den Verlustausgleich 2017 nach § 43a Abs. 3 Satz 2 EStG 
  • Flyer zum ebase Depot 4kids [nur an Kunden mit ebase Depotvariante]

Der postalische Versand der Jahresendunterlagen für 2017 beginnt voraussichtlich Ende Februar 2018 und wird ca. 2 Wochen dauern. Der Versand aller oben genannten Unterlagen erfolgt in einem Umschlag, wenn der Kunde nicht über einen Online-Postkorb verfügt. Auch Online-Kunden werden die Steuerbescheinigungen im genannten Zeitraum auf postalischem Weg erhalten. 

Der Jahresdepotauszug steht Kunden mit einem Online-Zugang ausschließlich im Online-Postkorb seit Mitte Januar 2018 bereits zur Verfügung. Die Steuerbescheinigung wird ab Ende Februar 2018 im Online-Postkorb bereitgestellt. 

Ausnahme: Kunden mit betrieblichem Vermögen, für die noch Informationen zum Bescheinigungsjahr 2017 ausstehen, erhalten Ihre endgültige Steuerbescheinigung im Mai oder im September 2018. Näheres dazu lesen Sie in Punkt 3.

Weitere Informationen und Video zum Jahresendversand
Weitere Informationen (z.B. die Erläuterung zur Steuerbescheinigung 2017 für Privatvermögen oder die Steuerbescheinigung Betriebsvermögen) sowie einen zweiminütigen Film mit Kurzüberblick finden Sie auf www.ebase.com/jahresendversand


Die Änderungen, Besonderheiten und Hinweise im Detail:

1. Änderung zum Vorjahr: elektronische Vermögensbildungsbescheinigung
Seit dem 1. Januar 2018 tritt eine Änderung im 5. Vermögensbildungsgesetz in Kraft: Die Arbeitnehmer-Sparzulage wird künftig nicht mehr anhand der „Anlage VL“ (nachfolgend VL-Bescheinigung genannt) in Papierform beantragt. Stattdessen wurde eine elektronische Vermögensbildungsbescheinigung eingeführt. Dies hat zur Folge, dass zukünftig keine VL-Bescheinigung mehr zur Verfügung gestellt wird, sondern die Daten elektronisch direkt dem für den jeweiligen Kunden zuständigen Finanzamt gemeldet werden. 

Die erstmalige elektronische Übermittlung für die in 2017 angelegten Vermögenswirksamen Leistungen erfolgt von uns spätestens bis zum 28. Februar 2018. Die Kunden werden im Anschluss daran durch die ebase über die von uns an das Finanzamt gemeldeten Beträge separat schriftlich informiert. 

Allen Kunden mit einem VL-Vertrag wurde bereits im Dezember 2017 im Rahmen des Kundenanschreibens bezüglich der Änderungen der Vertragsunterlagen für Depots und Konten bei der ebase darüber in Kenntnis gesetzt.

2. Besonderheit bei der Steuerbescheinigung
Allen Kunden (privaten Anlegern), die in ihrer Jahressteuerbescheinigung 2017 noch nicht alle Erträge aus ausländischen thesaurierenden Fonds bescheinigt bekommen haben, stellen wir ab ca. Mitte Mai 2018 eine Erträgnisaufstellung automatisch und kostenfrei im Online-Postkorb zur Verfügung. 

Kunden ohne Online-Postkorb können diese gerne direkt bei uns anfordern. Ein automatischer Versand erfolgt nicht. 

Im Gegensatz zu den Vorjahren wurde im Zuge der Reformierung des Investmentsteuergesetzes die Frist zur Meldung der steuerlich relevanten Daten für die Kapitalverwaltungsgesellschaften verlängert. Aus diesem Grund kann es mitunter vorkommen, dass zu diesem Zeitpunkt die Daten für die Erträgnisaufstellung noch nicht vollständig vorliegen. 

3. Hinweis für Kunden mit betrieblichem Vermögen
Kunden, die ihre Kapitalanlage im Betriebsvermögen halten und deren ertragsrelevante Daten der Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) noch nicht vorliegen, erhalten ihre endgültige Steuerbescheinigung entweder im Mai oder im September 2018. Die KVG hat die Möglichkeit, die steuerlichen Daten bis zu max. 8 Monaten nach Geschäftsjahresende (gesetzliche Frist) zur Verfügung zu stellen. 

 

Sie haben noch Fragen?
Schreiben Sie uns eine E-Mail an sales@ebase.com