ebase eMagazin
eMagazin

Vom Sparer zum Anleger – so gelingt der erste Schritt

Auf Zinskonten gibt es nicht mehr viel zu holen. Flossbach von Storch bietet konservativen Anlegern jetzt eine Fonds-Alternative an – was die Anlagestrategie auszeichnet.

Kennen Sie die „Nominalwertillusion“? Die Mehrzahl der Deutschen scheint ihr derzeit zu erliegen. Für Sparbücher, Tages- und Festgelder gibt es momentan kaum noch Zinsen. Einige Banken bieten nur noch 0,01 Prozent, vor Kosten und Steuern. Andere sogar noch weniger. 2,3 Billionen Euro horten laut Bundesbank allein deutsche Sparer auf weitgehend zinslosen Konten.

Inflation frisst die Kaufkraft des Geldes
„Kein Problem“, denken viele, „das Geld liegt dort ja zumindest ‚sicher‘ “. Was Sparer dabei übersehen: Die Inflation frisst die Kaufkraft des Ersparten auf – langsam, aber sicher. Denn mittlerweile hat der deutliche Unterschied zwischen dem nominalen Wert auf dem Sparbuch und dem realen Wert des Geldes an der Ladenkasse dramatische Auswirkungen. Das zeigt eine schnelle Rechnung: Wer 10.000 Euro zu einem Zins von 0,2 Prozent pro Jahr anlegt, besitzt nach fünf Jahren 10.100,40 Euro. Nominal steigt das Vermögen. Real, also unter Einberechnung der Inflation von 1,6 Prozent im März 2018, sinkt der Wert des Vermögens deutlich. Die Einlage hätte, trotz der jährlichen Zinsgutschrift, nach fünf Jahren nur noch eine Kaufkraft von 9.329,75 Euro – ein Kaufkraftverlust von 670,25 Euro. Und: Zuletzt hat sich die Geldentwertung sogar noch beschleunigt. Im Mai stieg sie laut Statistischem Bundesamt um 2,2 Prozent. So sparen sich viele Deutsche auf Dauer arm. „Sicher“ ist bei beinahe zinslosen Zinskonten also nur, dass sich Sparer mit dem angelegten Geld in Zukunft wohl weniger leisten können.

Die Vermögenspreisinflation nicht vergessen
Was diese Rechnung noch gar nicht berücksichtigt: In den vergangenen Jahren sind die Preise für Vermögenswerte wie Immobilien deutlich stärker gestiegen als die Preise für Dinge des alltäglichen Bedarfs. Das bedeutet: Je länger Sparer ihren Zinskonten treu bleiben, desto schwerer wird es ihnen wohl fallen, sich später einmal ein Haus oder eine Wohnung zu kaufen.

Vermögen breiter anlegen
Doch was tun, um den realen Vermögenswert zu erhalten? Sparer könnten ihr Geld breiter anlegen. Der Fonds „Flossbach von Storch – Der erste Schritt“* kann Sparern den Weg hin zu einer aktiv verwalteten und breit gestreuten Geldanlage ebnen.

„Geldanlage? Ganz ohne Aktien geht es nicht“
„Flossbach von Storch – Der erste Schritt“ ist ein weltweit anlegender defensiver Mischfonds. Die Fondsmanager Frank Lipowski und Elmar Peters nutzen die Chancen der globalen Renten- und Aktienmärkte. Ein Aktienanteil von bis zu 15 Prozent soll einen wichtigen Beitrag zum Gesamtertrag leisten. Durch eine breite Streuung des Vermögens, also die Diversifikation in unterschiedliche Einzeltitel, Währungsräume und Anleihearten, streben die beiden Fondsmanager an, die Chancen und Risiken im Portfolio auszubalancieren. Das Ziel ist ein möglichst stabiler Ertrag über den Zeitverlauf.

Fondsdetails

ISIN/WKN LU0952573136 / A1W17W
Auflegungsdatum01.10.2013
FondstypOGAW
SRRI3
Laufende Kosten**0,96 %
davon u. a. Verwaltungsvergütung0,83 % p. a.

Bitte lesen Sie den Verkaufsprospekt und insbesondere die Risikohinweise sowie den spezifischen Anhang zu diesem Teilfonds innerhalb des Verkaufsprospekts, um eine vollumfängliche Übersicht aller Chancen und Risiken in Bezug auf den Teilfonds zu erlangen.

* Zum 24. Januar 2018 wurde der Teilfonds „Flossbach von Storch – Bond Total Return“ in „Flossbach von Storch – Der erste Schritt“ umbenannt. Zeitgleich erfolgte eine Änderung der Anlagestrategie.

** Neben der Verwaltungsvergütung werden dem Fonds weitere Kosten, wie z. B. Transferstellenvergütung, Transaktionskosten sowie diverse weitere Gebühren, belastet. Detaillierte Informationen zu den laufenden sowie den einmaligen Kosten finden Sie in den wesentlichen Anlegerinformationen (KIID), dem Verkaufsprospekt sowie dem letzten Jahresbericht.
Herausgeber: Flossbach von Storch AG Ottoplatz 1, 50679 Köln, Deutschland, Telefon: +49 221 3388 – 290, fonds@fvsag.com, www.flossbachvonstorch.de Verwahrstelle: DZ PRIVATBANK S.A., 4, rue Thomas Edison, 1445 - Strassen, Luxemburg

Rechtlicher Hinweis
Diese Veröffentlichung dient unter anderem als Werbemitteilung. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen und zum Ausdruck gebrachten Meinungen geben die Einschätzungen der Flossbach von Storch AG zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder und können sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern. Angaben zu in die Zukunft gerichteten Aussagen spiegeln die Zukunftserwartung der Flossbach von Storch AG wider, können aber erheblich von den tatsächlichen Entwicklungen und Ergebnissen abweichen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Der Wert jedes Investments kann sinken oder steigen und Sie erhalten möglicherweise nicht den investierten Geldbetrag zurück.
Mit dieser Veröffentlichung wird kein Angebot zum Verkauf, Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren oder sonstigen Titeln unterbreitet. Die enthaltenen Informationen und Einschätzungen stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Sie ersetzen unter anderem keine individuelle Anlageberatung.
Diese Veröffentlichung unterliegt Urheber-, Marken- und gewerblichen Schutzrechten. Eine Vervielfältigung, Verbreitung, Bereithaltung zum Abruf oder Online-Zugänglichmachung (Übernahme in andere Webseite) der Veröffentlichung ganz oder teilweise, in veränderter oder unveränderter Form ist nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der Flossbach von Storch AG zulässig. Angaben zu historischen Wertentwicklungen sind kein Indikator für zukünftige Wertentwicklungen. © 2018 Flossbach von Storch. Alle Rechte vorbehalten.

Frank Lipowski
ist Anleihespezialist, seit 2009
Portfolio Manager und Analyst
bei Flossbach von Storch.

Elmar Peters
ist Co-Leiter des Multi-Asset-Teams
bei Flossbach von Storch,
neben Unternehmensgründer
Dr. Bert Flossbach. Elmar Peters ist
hauptverantwortlicher Fondsmanager
von vier weiteren Multi-Asset-Fonds des Hauses.