Fundresearch
Fundresearch

Mit den Marktnews von Fundresearch erhalten Sie die aktuellsten Informationen am Fondsmarkt

Andreas Beck lanciert „Welt AG“-Fonds

Beim neuen Global Portfolio One verfolgt Andreas Beck eine antizyklische Strategie und möchte damit ein „ultrastabiles Portfolio“ bauen, das die „Welt AG“ abbildet. TiAM FundResearch stellt den Ansatz des promovierten Mathematikers vor.

Viele Anleger kennen bereits den Xtrackers Portfolio ETF, den Andreas Beck seit der Auflegung im Dezember 2008 betreut. Nun hat der promovierte Mathematiker und Philosoph mit dem Global Portfolio One einen neuen Fonds entwickelt, der dem Portfolio ETF ähnelt, aber in einigen Punkten davon abweicht.

 

So kann Beck die Aktienquote beim Portfolio ETF zwischen 30 bis 70 Prozent variieren, wobei sie de facto meist zwischen 50 und 60 Prozent liegt.

 

Beim Global Portfolio One agiert er offensiver und kann die Aktienquote zwischen 80 und 100 Prozent steuern.

 

Bei beiden Strategien agiert er jedoch antizyklisch und erhöht den Aktienanteil, wenn die Aktienkurse stark gefallen sind und die Aktienmärkte dadurch rentabler geworden sind.

 

Konkret heißt dies beim Global Portfolio One: In einem normalen Umfeld hält Beck 80 Prozent in Aktien sowie 20 Prozent als Investitionsreserve.

 

Fallen die Aktienkurse über 20 Prozent vom Drei-Jahres-Hoch verbunden mit einer sprunghaft steigenden Volatilität und steigenden Spreads bei Unternehmensanleihen, erhöht er die Aktienquote auf 90 Prozent.

 

Eskaliert die Situation weiter, erhöht er die Aktienquote auf 100 Prozent. Steigen die Kurse wieder um 50 beziehungsweise 25 Prozent vom Drei-Jahres-Tief, senkt er die Aktienquote wieder schrittweise auf 90 und 80 Prozent.

 

Für die jüngste Praxis hieß dies: Am 20. März 2020 erhöhte Beck die Aktienquote antizyklisch auf 90 Prozent und senkte sie am 3. Juli 2020 wieder auf den normalen Stand von 80 Prozent.

 

Mit dem Global Portfolio One möchte Beck dabei die „Welt AG“ abbilden und investiert mit Hilfe von rund zwölf ETFs in rund 7000 Unternehmen, die auch Nebenwerte und die Schwellenländer umfassen.

 

Für die regionale Gewichtung achtet er auf die Bewertungen und Gewinne der jeweiligen Regionen.

 

Die Investitionsreserve deckt er mit Staatsanleihen aus Deutschland, Frankreich, den Niederlanden und der Schweiz ab.

 

Beck hat zum Global Portfolio One ein rund 50-seitiges Buch verfasst, das Anleger unter der Website https://globalportfolio-one.com/ kostenlos runterladen können.

 

Fazit: Ein erweiterter Rebalancing-Ansatz, der auf einer antizyklischen Strategie beruht. Ideal zum Kaufen und halten.


Asset Allocation:

Asset Allocation in %
Aktien USA 31,4
Aktien USA Nebenwerte 6,4
Aktien Kanada 2,8
Aktien Europa 13,9
Aktien Europa Nebenwerte 2,7
Aktien Japan 7,0
Aktien Japan Nebenwerte 1,1
Aktien Asien Pazifik ex Japan 3,7
Aktien Schwellenländer 10,5
Anleihen 20,0
Kasse 0,5
Summe 100,0
Stichtag: 31.12.2020; Quelle: Global Portfolio One

Weitere Infos finden Sie auf der Website von Index Capital und dem Global Portfolio One.

 

powered by €uro FundResearch