Fundresearch

Fundresearch

Mit den Marktnews von Fundresearch erhalten Sie die aktuellsten Informationen am Fondsmarkt

Baker Steel: Deutsche Investoren kaufen mehr Gold

Gold ist wieder populär. Verbesserte Verfügbarkeit, niedrige Goldpreise und eine wachsende Nachfrage aufgrund der lockeren Geldpolitik, wirtschaftlicher Unsicherheit und volatiler geopolitischer Faktoren sind drei wichtige Gründe, warum wir erwarten, dass deutsche Investoren weiterhin Gold kaufen werden.

In einem kürzlich veröffentlichten Bericht des World Gold Council ("WGC") wurde die starke Nachfrage nach Goldinvestmentprodukten in Deutschland im letzten Jahrzehnt besonders hervorgehoben. Allein im vergangenen Jahr investierten deutsche Investoren 6,8 Mrd. EUR in Goldbarren und -münzen sowie in börsengehandelte Produkte. Angesichts der anhaltenden Krisen in Europa (z.B. „Brexit“ oder katalonische Unabhängigkeitsbestrebungen), weltweit hoher Staatsverschuldung, niedrige Wachstumsraten und Produktivität in einigen Regionen, sowie das mangelnde Vertrauen in Zentralbanken scheint die Popularität von Gold weiter zuzunehmen.

Quelle: World Gold Council, Metals Focus, GFMS Thomson Reuters

Das Jahr 2008 scheint ein Wendepunkt für deutsche Investoren gewesen zu sein, und in den Folgejahren hat sich der deutsche Goldinvestmentmarkt zu einem der größten der Welt entwickelt. Als die Finanzkrise zuschlug und die Zentralbanken, einschließlich der EZB, die Zinsen senkten und QE-Programme begannen umzusetzen, stieg die Nachfrage nach Gold an. Seit 2008 hat eine Reihe von Krisen Europa in Mitleidenschaft gezogen, und während die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland im letzten Jahrzehnt stark war, haben Anleger die Risiken für die Finanz- und Politiksysteme Europas sehr vorsichtig eingeschätzt. Es ist bemerkenswert, dass die wirtschaftliche Macht und der politische Einfluss Deutschlands in Europa in dieser Zeit deutlich zugenommen hat, aber deutsche Investoren zunehmend Gold als Investition favorisiert haben. Eine weltweit hohe Staatsverschuldung, sukzessive Rettungsaktionen in Griechenland und in jüngster Zeit die Flüchtlingskrise, sowie die Auferstehung  nationalistischer Politik, bzw. Populismus in vielen Teilen Europas sind Faktoren, die alle dazu beigetragen haben, die Nachfrage nach Gold zu schüren. Darüber hinaus verstärkte die Einführung von Negativzinsen durch die EZB im Jahr 2014 die Präferenz von Investitionen in Gold gegenüber traditionellen Anleihen.

Die Nachfrage nach Gold wurde auch durch niedrige Goldpreise angehoben, im Gegensatz zu Aktienmärkten, dessen Kurse in den letzten Jahren kräftig gewachsen sind. Der DAX-Index, wie auch viele andere Aktienmärkte, hat in den letzten Wochen erneut Höchststände erreicht. In vielen Fällen scheinen die Titel überkauft zu sein, wobei die Bewertungen im Verhältnis zu den zugrundeliegenden wirtschaftlichen Fundamentaldaten gestiegen sind. Sollte sich an den allgemeinen Aktienmärkten ein Rückgang oder eine Korrektur ergeben, bietet Gold ein gewisses Maß an Portfolio-Schutz, da Gold eine neutrale bis negative Korrelation zu den meisten finanziellen Vermögenswerten aufweist.

Quelle: Bloomberg. Stand: 26. Oktober 2017.

Aufgrund der oben beschriebenen zwingenden Gründe, Gold zu halten, attraktiver aktueller Goldpreise und verbesserter Zugänglichkeit zu Goldinvestmentprodukten gehen wir davon aus, dass sich die starke Nachfrage von europäischen Investoren fortsetzen wird; angeführt von einem dynamischen deutschen Markt. 

Physische Gold- und Gold-ETFs bieten die Möglichkeit, passiv an dem Goldsektor teilzuhaben, während Goldaktien Gelegenheiten für Anleger bieten, die eine operative Hebelwirkung und ein überlegenes Aufwärtspotenzial suchen. Dabei ist aber zu beachten, dass Goldaktien in den letzten Monaten mit erheblich unterschiedlichen Renditen aufwarteten. Einige Produzenten haben die Lehren aus dem letzten Abschwung gelernt, eine bessere Kapitaldisziplin umgesetzt und die Kosten kontrolliert, während andere dies nicht getan haben. Daher sind wir der Meinung, dass die Titelauswahl von entscheidender Bedeutung ist. Für Anleger, die Investmentfonds kaufen, argumentieren wir, dass ein aktives Management unerlässlich ist, um höhere Renditen zu erzielen und die Vorteile des Goldsektors zu maximieren.

PS: Noch einmal zur Erinnerung: Wir halten am 9.11. ein Webinar zu diesem und anderen Gold/Goldaktienthemen ab: Den Link zum Webinar finden Sie hier.

powered by
€uro FundResearch