Fundresearch
Fundresearch

Mit den Marktnews von Fundresearch erhalten Sie die aktuellsten Informationen am Fondsmarkt

BNP Paribas legt Ecosystem Restoration Fonds auf

BNP Paribas Asset Management ("BNPP AM") lanciert den BNP Paribas Ecosystem Restoration Fonds. Der neue Themenfonds ergänzt die Palette der Umweltstrategien von BNPP AM und stärkt die europäische Führungsrolle des Unternehmens im Bereich nachhaltiger thematischer Investitionen.

  • Themenfonds für die Wiederherstellung von Ökosystemen komplettiert die Umweltfonds-Palette von BNP Paribas Asset Management
  • Portfoliomanager sind Edward Lees und Ulrik Fugmann, die auch die Environmental Strategies Group von BNPP AM leiten.
  • Der Fonds ist klassifiziert nach Artikel 9 der EU-Offenlegungsverordnung.
  • Webcast am 10. Juni mit Tim Christophersen vom United Nations Environment Programme und Benjamin Binzer von BNP Paribas Asset Management

Der Start der UN-Dekade für die Wiederherstellung von Ökosystemen 2021-2030 am Weltumwelttag (5. Juni) verdeutlicht, wie dringend notwendig der Schutz unseres Lebensraums, des so genannten Naturkapitals, ist. Die Wiederherstellung von Ökosystemen stellt eine Investitionschance dar, die sich positiv auf die natürlichen Ressourcen und die globalen Volkswirtschaften auswirkt. In den nächsten zehn Jahren werden die Maßnahmen zur Wiederherstellung von Ozeanen, Böden und städtischen Gebieten Investitionen in Höhe von über 18 Billionen Euro erfordern und ein wirtschaftliches Potenzial von 6 Billionen Euro pro Jahr schaffen.

Der BNP Paribas Ecosystem Restoration Fonds investiert in börsennotierte globale Unternehmen über die gesamte Bandbreite der Marktkapitalisierung, die Umweltlösungen anbieten und durch ihre Produkte, Dienstleistungen oder Prozesse zur Wiederherstellung von Ökosystemen beitragen. Die Investitionen konzentrieren sich auf drei Hauptthemen:

  • Aquatische Ökosysteme: Wasserverschmutzungskontrolle, Wasseraufbereitung und hydraulische Infrastruktur, Aquakultur, effiziente Bewässerungssysteme und Lösungen zum Hochwasserschutz
  • Terrestrische Ökosysteme: Technologien für landwirtschaftliches Saatgut, nachhaltige Landwirtschaft, Forstwirtschaft und nachhaltige Plantagen
  • Städtische Ökosysteme: Umweltdienstleistungen, grüne Gebäude, Recycling, Abfallmanagement und alternative Transportmittel

Der BNP Paribas Ecosystem Restoration Fonds besteht aus einem Portfolio mit 40-60 Titeln, die sich auf die Wiederherstellung aquatischer, terrestrischer und urbaner Ökosysteme konzentrieren. Diese werden überzeugungsbasiert aus 1.000 globalen Unternehmen ausgewählt. Das Anlageuniversum ist nach Geografie, Größe und Sektor diversifiziert, wobei Technologie-, Industrie- und Versorgungsunternehmen besonders stark vertreten sind. Darunter befinden sich viele hochinnovative Unternehmen, die komplexe Technologien zur Lösung von Umweltproblemen einsetzen. Um die besten Unternehmen ihrer Klasse zu identifizieren, wird der Fonds mit einem aktiven Ansatz verwaltet, der Makro- und Fundamentalresearch mit proprietärem quantitativem Screening und integrierten ESG-Kriterien kombiniert. Der Fonds trägt auch zur Erreichung von sechs der Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (SDGs) bei.

Hagen Schremmer, CEO von BNP Paribas Asset Management Deutschland, erklärt: „Wir haben den BNP Paribas Ecosystem Restoration Fonds als Reaktion auf die wachsende Kundennachfrage aufgelegt. Er ist ein weiterer Meilenstein auf der im Mai angekündigten Biodiversitäts-Roadmap von BNPP AM, die auch Forschung zur Beschleunigung der Entwicklung von Indikatoren zur Messung der Biodiversität und zur Schaffung eines gemeinsamen Berichtsrahmens umfasst.“ BNPP AM ist vor kurzem Partnerschaften mit CDP, Iceberg Data Lab und I Care & Consult eingegangen, um eine transparente, qualitativ hochwertige und standardisierte Berichterstattung von Unternehmen über Biodiversitätsdaten zu fördern.

Der Fonds wird gemeinsam von Edward Lees und Ulrik Fugmann verwaltet, die auch die Environmental Strategies Group von BNPP AM leiten und den Long-Only-Fonds BNP Paribas Energy Transition sowie den Long-Short-Fonds BNP Paribas Environmental Absolute Return Thematic („EARTH“) verwalten, die im September 2019 bzw. Juli 2020 aufgelegt wurden. Mit der Auflegung des BNP Paribas Ecosystem Restoration vervollständigt BNPP AM seine Fondspalette, die in nachhaltige Entwicklung und Energiewende investiert und ein breites Spektrum an ökologischen Anlagelösungen bietet. BNPP AM verwaltet ein Vermögen von 20 Milliarden Euro in nachhaltigen Themenfonds und ist damit einer der führenden Anbieter in Europa.

Thematische Umweltinvestments als Trend

Thematische Investitionen waren bisher eher auf Umweltbereiche wie erneuerbare Energien und weniger auf Naturkapital ausgerichtet, obwohl Naturkapital weltweit als eines der wichtigsten Elemente zur Bekämpfung des Klimawandels anerkannt ist. Die grüne Wirtschaft bietet eine Investitionsmöglichkeit, die weltweit etwa 4.000 Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von über vier Billionen Euro umfasst, was etwa fünf Prozent des gesamten börsennotierten globalen Aktienmarktes entspricht. Doch selbst mit einem jährlichen Wachstum von acht Prozent seit 2009 bleibt die Größe der Green Economy hinter dem Niveau zurück, das mit einem 2-Grad-Szenario der globalen Erwärmung im Einklang mit dem Pariser Abkommen vereinbar ist.

„Die Hälfte des weltweiten Bruttoinlandsprodukts hängt von Naturkapital ab, und unser Verbrauch findet 1,75-mal so schnell statt, wie die Erde es regenerieren kann“, erklärt Edward Lees, Co-Manager des BNP Paribas Ecosystem Restoration Fonds. „Dabei führen das weltweite Bevölkerungswachstum und steigende Einkommen zu einer erhöhten Nachfrage, was die Notwendigkeit, geschädigte Ökosysteme wiederherzustellen, noch verstärkt. Der Finanzsektor spielt eine entscheidende Rolle bei der Schaffung eines positiven Umwelteinflusses und wir sind stolz darauf, dass wir die Arbeit der UN und anderer Organisationen mit dem BNP Paribas Ecosystem Restoration Fonds unterstützen können.“

„BNP Paribas Asset Management steht seit zwei Jahrzehnten an der Spitze nachhaltiger Investitionen. Die Auflegung des BNP Paribas Ecosystem Restoration ergänzt unsere bestehenden Themenfonds, die in Umweltveränderungen und die Energiewende investieren“, so Ulrik Fugmann, Co-Manager des BNP Paribas Ecosystem Restoration Fonds. „Die Wiederherstellung aquatischer, terrestrischer und urbaner Ökosysteme bietet signifikante Investitionsmöglichkeiten, und durch die Unterstützung und das Engagement von Unternehmen, die Lösungen zum Schutz unseres natürlichen Kapitals anbieten, wollen wir den Anforderungen der Anleger an finanzielle Renditen in Kombination mit einem positiven Umwelteffekt gerecht werden.“

Webcast: Wiederaufbau und Schutz der Ökosysteme – die Herausforderung des Jahrzehnts.

Am 10. Juni um 15.00 Uhr diskutieren Tim Christophersen, Leiter „Nature for Climate“ des United Nations Environment Programme und Benjamin Binzer, Director Wholesale bei BNP Paribas Asset Management, unter anderem folgende Fragen:

  • Können Investitionen in Ökosysteme zur Erholung von der COVID-19-Pandemie beitragen?
  • Können durch Investments in solche Bereiche neue berufliche Perspektiven und Arbeitsplätze geschaffen werden?
  • Im Durchschnitt ergibt sich aus jedem investierten Dollar für die Wiederherstellung ein 9-fach so großer wirtschaftlicher Nutzen. Warum also nicht investieren?

Wenn Sie dabei sein möchten, melden Sie sich gern unter bnppam@red-robin.de an.

powered by
€uro FundResearch