Fundresearch
Fundresearch

Mit den Marktnews von Fundresearch erhalten Sie die aktuellsten Informationen am Fondsmarkt

Fortezza: Aktien mit Sicherheitsnetz – gibt es das überhaupt?

Die Inflationsbüchse der Pandora ist geöffnet. Mit der Pandemie haben die Zentralbanken alle Hemmungen abgelegt und betreiben monetäre Staatsfinanzierung. Wie kann man sein Vermögen gegen die schwindende Kaufkraft des Geldes schützen?

Wer seine Ersparnisse gegenwärtig in Staatsanleihen oder Sparguthaben steckt, riskiert seine finanzielle Unabhängigkeit. Frische Ideen sind gefragt, um für die nötige Ertrags- und Widerstandskraft im Depot zu sorgen. Ein eleganter Ausweg aus der Zinsmisere sind Aktien mit einem Sicherheitsnetz.

 

Ein besonders reißfestes Sicherheitsnetz stellen Beherrschungs- und Gewinnabführungsverträge nach § 291 AktG dar. Zugegebenermaßen ein etwas sperriger Begriff, doch daran sollte man sich nicht stören. Denn diese aktienrechtlichen Spezialsituationen besitzen nicht nur gute Defensivqualitäten, sie sind auch eine hoch attraktive Renditequelle.

 

Beherrschungsverträge kommen zustande, wenn ein Großaktionär die rechtliche Kontrolle über eine Aktiengesellschaft an sich reißen will und über die notwendige Dreiviertelmehrheit auf der Hauptversammlung verfügt. Als Kompensation für die Machtübernahme durch den Großaktionär erhalten die Minderheitsaktionäre wahlweise eine Abfindung oder eine jährliche Garantiedividende, je nachdem, ob sie ihre Aktionärsstellung aufgeben oder beibehalten möchten. Abfindung und Garantiedividende spannen ein Sicherheitsnetz unter dem Börsenkurs und begrenzen damit das Kursrisiko der Aktie. Gleichzeitig winken attraktive laufende Erträge – ‚quasi-sichere‘ Dividendenrenditen von 3 bis 4% sind keine Seltenheit. Wer braucht da noch zinslose Anleihen? Zumal darüber hinaus die Chance auf eine weitere Verbesserung der Konditionen bei der gerichtlichen Überprüfung im Spruchverfahren besteht sowie die Aussicht auf eine höhere Abfindung bei einem späteren Zwangsausschluss der Minderheitsaktionäre, dem sogenannten Squeeze-out. Der Börsenkurs hängt folglich vor allem von fallspezifischen Faktoren ab; vom allgemeinen Marktgeschehen ist er dagegen weitgehend abgekoppelt.

 

Die Folge ist eine wunderbar asymmetrische Chance-Risiko-Charakteristik. Aktien mit Sicherheitsnetz eignen sich somit bestens als Anleiheersatz und Stoßdämpfer für Stressphasen. Sie stellen daher, neben handverlesenen Unternehmensbeteiligungen und Gold, einen festen Eckpfeiler unserer Anlagestrategie dar.

 

Der Autor Dr. Dirk Schmitt berät im Rahmen der Fortezza Finanz AG den Fonds Fortezza Valuewerk Plus (WKN: A2JQHU). Bei seinen Dispositionen kombiniert er Ertragskraft und Widerstandskraft. Ersteres durch die Allokation ausgewählter Valuetitel im Aktienbereich und Letzteres mit der vorstehend beschriebenen Strategie. Sein kundenfreundliches Credo: „Wir sitzen mit unseren Investoren in einem Boot. Sie angeln, wir rudern“.

RECHTLICHER HINWEIS

 

 

 

Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung („WM“) im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes. Für den Inhalt ist ausschließlich die unten genannte Gesellschaft als Verfasser verantwortlich. Diese „WM“ wird ausschließlich zu Informationszwecken eingesetzt und kann eine individuelle anlage- und anlegergerechte Beratung nicht ersetzen. Diese „WM“ begründet weder einen Vertrag noch irgendeine anderweitige Verpflichtung oder stellt ein irgendwie geartetes Vertragsangebot dar. Ferner stellen die Inhalte weder eine Anlageberatung, eine individuelle Anlageempfehlung, eine Einladung zur Zeichnung von Wertpapieren oder eine Willenserklärung oder Aufforderung zum Vertragsschluss über ein Geschäft in Finanzinstrumenten dar.

Diese „WM“ ist nur für natürliche und juristische Personen mit gewöhnlichem Aufenthalt bzw. Sitz in Deutschland bestimmt und wurde nicht mit der Absicht verfasst, einen rechtlichen oder steuerlichen Rat zu geben. Die steuerliche Behandlung von Transaktionen ist von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Kunden abhängig und evtl. künftigen Änderungen unterworfen. Die individuellen Verhältnisse des Empfängers (u.a. die wirtschaftliche und finanzielle Situation) wurden im Rahmen der Erstellung der „WM“ nicht berücksichtigt.
Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Wertentwicklungen. Eine Anlage in erwähnte Finanzinstrumente beinhaltet gewisse produktspezifische Risiken – z.B. neben Markt- oder Branchenrisiken, das Währungs-, Ausfall-, Liquiditäts-, Zins- und Bonitätsrisiko – und ist nicht für alle Anleger geeignet. Daher sollten mögliche Interessenten, den veröffentlichten Wertpapierprospekt samt der Risikoangaben sorgfältig prüfen oder eine Investitionsentscheidung erst nach einem ausführlichen Anlageberatungsgespräch durch einen registrierten Anlageberater treffen.
Empfehlungen und Prognosen stellen unverbindliche Werturteile über zukünftiges Geschehen dar, sie können sich daher bzgl. der zukünftigen Entwicklung eines Produkts als unzutreffend erweisen. Die aufgeführten Informationen beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser „WM“, eine Garantie für die Aktualität und fortgeltende Richtigkeit kann nicht übernommen werden.
Die vorliegende „WM“ ist urheberrechtlich geschützt, jede Vervielfältigung und die gewerbliche Verwendung sind nicht gestattet. Datum: 01.10.2021
Herausgeber: Fortezza Finanz AG, Hauptmarkt 16, 90403 Nürnberg.

Der vorstehende Inhalt gibt ausschließlich die Meinungen des Verfassers wieder. Eine Änderung dieser Meinung ist jederzeit möglich, ohne dass es publiziert wird. Alle Angaben wurden mit Sorgfalt zusammengestellt. Die Fortezza Finanz AG übernimmt für den Inhalt, die Richtigkeit und die Aktualität der enthaltenen Informationen keine Gewähr und haftet nicht für Schäden, die durch die Verwendung der „WM“ oder Teilen hiervon entstehen.

powered by
€uro FundResearch