Fundresearch
Fundresearch

Mit den Marktnews von Fundresearch erhalten Sie die aktuellsten Informationen am Fondsmarkt

Nächstes Jahr wieder dabei

Auf der Investment-Konferenz von FondsConsult in Fuschl hatten Experten aus Investment und Wirtschaft zwei Tage Gelegenheit, hochrangigen Referenten zu lauschen und Erfahrungen auszutauschen.

Auch in diesem Jahr war die Investment-Konferenz von FondsConsult in Fuschl wieder ein voller Erfolg. Hochrangige Experten aus Wirtschaft und Fondsbranche gaben einem interessierten Fachpublikum wertvolle Einblicke in die neuesten Entwicklungen rund um Investmentfonds und Kapitalanlage.

In seiner Eröffnungsansprache wies FondsConsult-Geschäftsführer Rüdiger Sälzle darauf hin, dass man heuer quasi den zehnten Jahrestag der Lehman-Pleite feiere – ein Umstand, der auch Jahre nach der Finanzkrise den Anlageexperten noch einen Schauer den Rücken herunter jagt: „Wir saßen hier bei schönstem Sonnenschein und schauten fassungslos zu, wie an der Wall Street die Lichter ausgingen”, erinnerte sich Sälzle. „Überall herrschte Panik, an den Geldautomaten ging das Bargeld aus. Da fragte man sich schon: Was mache ich hier eigentlich?“

Die Veranstaltung eröffnete Klaus Speitmann, Vertriebsleiter bei der Swiss Life Kapitalverwaltungsgesellschaft, mit einem Vortrag zu den Megatrends im Immobilien-Investmentmarkt. Nach Ansicht der Immobilienmanager von Swiss Life werden demografischer Wandel, digitaler Handel, digitale Vernetzung und die Urbanisierung die Themen sein, die die Immobilienmärkte jetzt und in Zukunft prägen. Das müssen Anleger bei ihren Anlageentscheidungen berücksichtigen, wenn sie solide Erträge erzielen wollen.

In einem leidenschaftlichen Vortrag erklärte Donald Amstad, Head of Asia Sovereign Debt bei Aberdeen Standard, den Strukturwandel in der chinesischen Wirtschaft: Das BIP-Wachstum im Reich der Mitte wird vom Dienstleistungssektor generiert, nicht mehr von der Industrie. Wenn Anleger den Wandel richtig deuten, können sie mit der richtigen Strategie auch weiterhin vom Wachstum in China profitieren.

Die praktische Seite einer Kooperation mit chinesischen Unternehmen erläuterte Timon Virgens, Direktor und Leiter Vertrieb bei Hauck & Aufhäuser. Die Privatbank war 2016 vom Shanghaier Fosun-Konzern – dem größten in Privatbesitz befindlichen Konglomerat Chinas – gekauft worden. Vor dem Hintergrund, dass die Übernahme deutscher Unternehmen insbesondere durch chinesische Investoren derzeit heiß diskutiert wird, ein ausgesprochen zeitnaher und aufschlussreicher Vortrag.

Eine Lanze für europäische Value-Aktien brach Andrew Birse, Portfolio Manager bei AllianceBernstein: Eine langfristig beständige Wertentwicklung lässt sich durchaus erzielen – wenn man wie ein Unternehmer denkt und in der Lage ist, zu einer differenzierten Einschätzung der künftigen Cashflows von Unternehmen zu gelangen.

Die Grundlagen der Künstlichen Intelligenz vermittelte Dr. Eduard van Kleef von der Callista Group dem Publikum. Denn kaum jemand kann wohl derzeit behaupten, sattelfest in der Materie zu sein. Gleichzeitig entwickelt sich die Technologie mit riesigen Schritten und lassen sich die Folgen der Entwicklung auch an den Finanzmärkten täglich ablesen. Höchste Zeit, nochmal die wichtigsten Begriffe zu pauken.

Den säkularen Wandel beschwor Laurence Taylor in seinem Vortrag herauf und eröffnete damit den zweiten Konferenztag. Der Portfolio-Spezialist ist bei T. Rowe Price International verantwortlich für globale Aktienstrategien. Er führte seinem Publikum die derzeitigen Rahmenbedingungen für die Wertentwicklung von Aktien vor Augen: Globalisierung, Demographie, Robotik und Automation. Auch wenn die Hausse schon lange anhält und die Volatilität zunimmt, so Taylor, lassen sich doch durch die Auswahl hochwertiger Aktien noch interessante Renditen erzielen. An dieser Stelle zitierte der Anlageexperte den Firmengründer Rowe, dass nämlich “Veränderung die einzige Gewissheit ist, die Anleger besitzen”.

Anders als sein Vorredner setzt Nabil Barre, Senior Equity Specialist bei AXA IM, auf Nebenwerte, um von den weltweiten Veränderungen zu profitieren. Seiner Ansicht nach sind diese Aktien langfristig attraktiv und weisen ein eigenes Wachstumsmuster auf. Doch auch hier finden sich die Anlagethemen wieder, die auch die Welt der Large-Caps bestimmen: Demografie, Technologie, Einzelhandel und Automatisierung.

In seinem Abschlussreferat nahm Folker Hellmeyer, Chefanalyst beim Beratungsunternehmen Solvecon, die Zuhörer dann noch einmal mit auf eine Reise durch die Welt der Zahlen – und rückte so manche Misskonzeption über das Verhältnis der Staaten in Europa zueinander, aber auch zu den Supermächten USA, China und Russland, wieder gerade.

Die teilnehmenden Anlageexperten zeigten sich begeistert von der zweitägigen “Druckbetankung”. Viele von ihnen sehen in den Kongressen von FondsConsult nicht nur ein Möglichkeit, Wissen jenseits des Tellerrandes aufzunehmen, sondern auch eine wichtige Plattform, auf der sie sich mit anderen Investment-Profis vernetzen können. ”Nächstes Mal bin ich auf jeden Fall wieder dabei”, fasste ein Vermögensverwalter aus Marburg seine Erfahrung in Fuschl zusammen.

powered by €uro FundResearch