Fundresearch
Fundresearch

Mit den Marktnews von Fundresearch erhalten Sie die aktuellsten Informationen am Fondsmarkt

Neue Investmentidee mit Potenzial: Digital Health

Bellevue ist seit über 20 Jahren ein erfolgreicher Healthcare Investor mit einer breiten Angebotspalette. Warum sind Sie nach wie vor von diesem Sektor überzeugt?

Der Healthcare Sektor wird getragen durch langfristige Trends wie die globale Überalterung, die technologische Entwicklung der Medizin, den rasanten Anstieg der Mittelklassen in Asien sowie die Verwestlichung des Lebensstils und damit die Zunahme von Wohlstandskrankheiten wie Diabetes oder Herz-Kreislauferkrankungen. Diese Faktoren verleihen dem Sektor eine Wachstumsdynamik, die für Investoren sehr attraktiv ist.

Im April haben Sie mit dem BB Adamant Digital Health einen neuen Fonds lanciert. Was waren die Gründe dafür?

Mit dem Fonds erhalten Anleger Zugang zu einem globalen Portfolio von Technologieaktien, die von den Fundamentalfaktoren des Healthcare-Sektors wie etwa der Überalterung der Gesellschaft profitieren. Um die damit verbundene steigende Nachfrage nach Gesundheitsdienstleistungen bewältigen zu können, müssen Kosten gesenkt und das Gesundheitswesen effizienter werden. Neue Technologien wie z.B. das Smartphone haben unseren Alltag stark verändert und halten nun Einzug im Gesundheitswesen und sorgen als Digital Health für klinischen Mehrwert und dringend benötigte Effizienzsteigerungen und Kosteneinsparungen.

Was muss man sich unter Digital Health vorstellen?

Darunter verstehen wir die Adaption von neuen Technologien im Gesundheitswesen. Der Mehrwert zeigt sich u.a. in fortschrittlichen medizinischen Behandlungsmethoden. Dank disruptiver Technologien wie beispielsweise Sensoren, Konnektivität oder Cloud Computing bringen Unternehmen heute neue oder verbesserte Produkte und Dienstleistungen auf den Markt mit positivem Effekt auf die Behandlungsqualität und die Kostenseite. Der Durchbruch von Digital Health zeigt sich unter anderem in Bereichen wie Telemedizin, roboterunterstützte Chirurgie und Blutzuckerüberwachung. Sicherheit und klinischer Nutzen müssen mit aufwändigen Studien belegt und die Kostenrückerstattung sichergestellt werden. Das schafft hohe Eintrittsbarrieren für neue Wettbewerber und macht das Technologierisiko berechenbarer.

Konnten Sie mit diesem Thema bereits schon Erfahrung sammeln?

Wir investieren seit über zwei Jahren über ein Zertifikat in das Thema Digital Health. Das Portfolio besteht aus unseren vielversprechendsten Investmentideen, denen eine detaillierte Fundamentanalyse zugrunde liegen. Dabei spielt die Diversifikation im Portfolio eine zentrale Rolle in Hinblick auf die Fondsperformance: Während die Volatilität der Einzeltitel sehr hoch sein kann, hat das Zertifikat über die zurückliegenden zwei Jahre eine Volatilität von etwa 15 Prozent bei einer jährlichen Rendite von gegen 30 Prozent erzielt. Die Anlagestrategie wird in der Fondslösung unverändert weitergeführt

Wie gestaltet sich die Investmentstrategie des Fonds?

Mittels eines fundamentalen Bottom-Up-Prozesses wählen wir die vielversprechendsten Digital Health Unternehmen aus und fassen diese in einem diversifizierten Portfolio von 30 bis 50 Titeln zusammen. Zentrale Kriterien für die Titelselektion sind Umsatzwachstum über 15 Prozent, eine Bruttogewinnmarge von über 60 Prozent, eine solide Finanzierung sowie die Qualität des Managements. Unser Fokus liegt auf Wachstumsaktien, also Small und Mid Caps, speziell in Nordamerika, Europa und Asien mit Potential für ein weit überdurchschnittliches, meist zweistelliges Wachstum, in die mit einem langfristigen Anlagehorizont von drei bis fünf Jahren investiert wird.  

Was erwarten Sie für das zweite Halbjahr im Digital-Health-Bereich?

Wir gehen davon aus, dass sich die Wertentwicklung des Digital Health Fonds langfristig am Umsatzwachstum (das aggregierte Umsatzwachstum im Portfolio liegt über 20%), dem Erreichen klar definierter Meilensteine und M&A Aktivitäten orientiert. Wir rechnen auch im 2. Halbjahr mit einem positiven Newsflow. Die Digitalisierung des Gesundheitswesens steht erst am Anfang und wir sehen viele attraktive Investmentmöglichkeiten und erwarten zusätzlich den Börsengang einiger vielversprechender Digital Health Unternehmen.

Der Autor:
Stefan Blum, Portfolio Manager Medtech & Services bei Bellevue Asset Management

Stefan Blum ist seit 2008 bei Bellevue Asset Management als Lead Portfolio Manager des BB Adamant Medtech & Services (Lux) Fonds. Er verfügt über 20 Jahre Berufserfahrung im Bereich Healthcare. Zuvor war er während vier Jahren bei Sonova für die Betreuung der Investoren verantwortlich. Bei der Bank Sarasin war Stefan Blum von 1996 bis 2000 als Finanzanalyst tätig.

powered by
€uro FundResearch