Fundresearch

Fundresearch

Mit den Marktnews von Fundresearch erhalten Sie die aktuellsten Informationen am Fondsmarkt

SIGAVEST: Erfolg mit Markttiming oder Strategischer Allokation?

Mit Beidem. Aber es ist einfacher, erfolgreiche Strategien ausfindig zu machen und diese dann gut kombiniert für sich arbeiten zu lassen. In der Folge lassen sich aktienähnliche Renditen bei deutlich geringeren Risiken erwirtschaften.

Eine alte Börsenregel lautet: Hin und Her macht Taschen leer. Dabei gibt es nur wenige Marktteilnehmer, die durch ständiges Handeln dauerhaft erfolgreich sind, auch wenn sie dies gerne behaupten. Der SIGAVEST Vermögensverwaltungsfonds UI (WKN: A0MZ31) setzt auf Strategien erfolgreicher Manager, die auf ihrem jeweiligen Gebiet Spezialisten sind. Einmal ausgesucht, gut mit anderen Konzepten kombiniert und dauerhaft beobachtet, ergibt sich eine strategische Allokation, die kein ständiges Handeln oder Markttiming erfordert. Mit großem Erfolg. Dennoch ist ein Markttiming nicht grundsätzlich zu ignorieren. Eine Strategie, die dies seit 1996 erfolgreich im DAX umsetzt, ist der DAX-Gebert-Indikator.

Der Börsenexperte Thomas Gebert hat Mitte der Neunziger Jahre ein Punktesystem aus den 4 Einflussfaktoren Zinsen, Inflation, Euro/Dollar und Jahreszeit entwickelt. Dabei stellt sich wöchentlich die Frage:

1. War der letzte Zinsschritt der EZB eine Senkung?

2. Ist die Inflation in der Eurozone niedriger als vor einem Jahr?

3. Ist das Euro/Dollar-Verhältnis niedriger als vor einem Jahr?

4. Befinden wir uns in den Monaten November bis April?



Aufgrund dieser Einflussfaktoren entscheidet sich, ob man im DAX (bsp. über einen ETF) investiert ist oder nicht. Ist man es nicht, so wird das investierte Kapital konservativ geparkt, bis es wieder ein Einstiegssignal nach dem Gebert-Indikator gibt. Es handelt sich also quasi um eine Timing-Strategie für den DAX. Anleger, die diesen Indikator seit 1996 umgesetzt haben, konnten eine Rendite von über 2.800 Prozent erzielen, während der DAX „nur“ 400 Prozent zugelegt hat.

Diese erfolgreiche Strategie ist eine von über 30, die im SIGAVEST Vermögensverwaltungsfonds UI mit einer rund 7-prozentigen Gewichtung umgesetzt wird. Seit Ende Mai 2017 ist der Gebert-Indikator übrigens aus dem DAX ausgestiegen. Das war bei gut 12.600 Punkten. Seitdem wird das Kapital im konservativen ASSETS Defensive Opportunities Fonds von Thomas Lange geparkt. Ein neues Kaufsignal erwarten die Fondsmanager bei SIGAVEST nicht vor November. Mit der Umsetzung dieses Signals konnte die Volatilität des DAX der letzten Wochen eliminiert werden.

www.sigavest.de/sigavest-fonds.html

powered by
€uro FundResearch