Fundresearch
Fundresearch

Mit den Marktnews von Fundresearch erhalten Sie die aktuellsten Informationen am Fondsmarkt

Weltmeisterschaft der Aktienfonds

Fundresearch nimmt die WM zum Anlass, die besten Länder für Aktienfonds-Investments der letzten 10 Jahre zu suchen. Kleine Überraschung: die weltmeisterlichsten Ländergruppen nehmen nicht an der Fußball-WM teil.

Während die Fußballwelt in den Arenen Russlands den kommenden Weltmeister ausfindig macht, hat FundResearch die besten Länder unter den Aktienfonds gesucht. Die Spielchen anderer Redaktionen gehen wir nicht mit und nehmen nicht nur die WM-Teilnehmerländer in den Blick, sondern alle Länderkategorien in die Analyse, die der Finanzen FundAnalyzer hergibt. Der Betrachtungszeitraum umfasst die letzten zehn Jahre. Stichtag ist der 31.05.2018. Indexfonds werden in der Analyse nicht berücksichtigt. Berechnet wird die Kapitalanlage über einem Sparplan mit monatlichen Ansparraten von 250 Euro. Eine dynamische Beitragsanpassung lassen wir außen vor. Die Summe der Raten beträgt 30.000 Euro.

Unsere Peergroup umfasst 20 Länder, quer über den gesamten Globus verteilt. Für Europa gehen Deutschland, Frankreich, Italien, Dänemark, Schweden, Schweiz, Spanien, und Österreich an den Start. Großbritannien zählen wir guten geographischen Gewissens ebenfalls hinzu. Russland, Thailand, Japan, Singapur, China inkl. Hong Kong, Indien und Korea stehen für Asien auf dem Feld. Nordamerika wird von den USA vertreten, Südamerika von Brasilien, der Nahe Osten von der Türkei und Australien repräsentiert Australien.

Schon im ersten Schritt der Auswertung werden zwei der 20 Wettbewerber ausgesiebt: Weder von Schweden noch von Dänemark gibt es über unseren langfristigen Betrachtungszeitraum ausreichend UCITS-Fonds. Große Quantitätsunterschiede finden sich im Vergleich der einzelnen Ländergruppen. So erstreckt sich die Bandbreite der in der jeweiligen Peergroup enthaltenen, aktiv verwalteten Investmentfonds, die das Mindestalter erfüllen, von zwei (Singapur) auf bis zu 323 (USA). 

Starkes Asien: drei unter den ersten fünf

Starkes Asien: drei unter den ersten fünf
Starkes Asien: drei unter den ersten fünf

Quelle: Finanzen FundAnalyzer

Unsere Auswertung zeigt, dass es auf die schiere Anzahl an Fonds nicht ankommt. Den Weltmeistertitel erringt im Zehn-Jahresvergleich die Kategorie Aktienfonds Thailand. Hinter ihr kommen Aktienfonds USA vor Hong Kong & China aufs Treppchen. Bester europäischer Vertreter ist die Schweiz auf Rang fünf. Deutsche Aktienfonds landen genau in der Mitte des Vergleichsfeldes. Am Ende platzieren die beiden BRIC-Kategorien Russland und Brasilien.

Thailand hat zwar keine Chance auf den Fußballthron, erklimmt aber mit riesigem Abstand den Gipfel unserer Auswertung. Über zehn Jahre steht ein Plus von annähernd 115%. Weniger weltmeisterlich fällt die Wertstabilität der Kategorie aus. Sie ist mit 21,45% die sechsthöchste im Feld. Wer zum Beginn des Auswertungszeitraums in den richtigen thailändischen Fonds investiert hat, bekommt im Schnitt 34.678 Euro auf seine Sparbeträge gesattelt. Die Fondsauswertung fällt leicht, da das Universum sehr klein ist. Ganze fünf Fonds sind zehn Jahre oder älter. Der Templeton Thailand A (ISIN: LU0078275988) rentiert dabei rund zehn Prozentpunkte über dem Katagoriemittelwert. Er bringt es auf 124,5% Wachstum. Die Vola liegt mit 21,06% sogar marginal unter dem Schnitt. Zweitplatziert ist hier der Fidelity Thailand A (ISIN: LU0048621477) mit 119,6% Plus (Vola 22,22%).

Den Vizeweltmeistertitel verleihen wir der Kategorie Aktienfonds USA. Im Schnitt generieren die Fondsmanager 146,39% Alpha. Der Depotwert steigt inklusive Sparraten um 28.313 Euro auf insgesamt 58.313 Euro. Die Vola beträgt 13,07% - Spitzenwert unter allen Ländern. Die Peergroup stellt das größte Anlageuniversum dar. Knapp 322 Fonds sind mindestens eine Dekade auf dem Markt. Der beste Fonds der Peergroup ist der Vanguard US Opportunities Inv (ISIN: IE00B03HCW31). Er bringt es auf ein Plus von 218,4% - und ist der Ertragskönig unserer Analyse. Der Wert eines Sparplan-Depots mit dem Vanguard betrüge in unserem Laufzeit-Szenario 95.529 Euro. Auf knapp 5000 Euro weniger hätte es der Morgan St.US Growth (ISIN: LU0042381250) gebracht. Er rentiert mit 201,7% und bringt gut 90.000 Euro nach Hause.

Platz drei erreicht die Kategorie „Hong Kong & China“. Im Schnitt wachsen die Fonds um 86,7% bei einer Wertschwankung von 18,6%. In Euro ausgedrückt packen die Fonds durchschnittlich weitere 26.020 Euro ins Depot. Etwas mehr als ein Drittel der chinesischen Fonds sind zehn oder mehr Jahre alt, insgesamt gut 90 Aktienfonds. Die besten performen gut 50 Prozent über dem Durchschnitt. Der UBS EF Greater China (ISIN: LU0067412154) steht der Peergroup voran. Sein Sparplan-Plus beläuft sich auf 141,9%. Zu den Spareinlagen in Höhe von 30.000 Euro kommen noch einmal 42.562 Euro. Die Vola liegt drei Prozentpunkte über dem Kategoriedurchschnitt (21,24%). Zweitplatziert ist hier der Fidelity Greater China Y (ISIN: LU0346391161). Er legt um 125,1% zu, das ergibt einen Depotwert von insgesamt 67.540 Euro. Trotz seiner Zugkraft erweist sich der Fonds mit einer Vola von nur 17,5 % relativ zur Peergroup als eher schwankungsarm.

Starke zwei Jahre für Hong Kong + China

Starke zwei Jahre für Hong Kong + China
Starke zwei Jahre für Hong Kong + China

Quelle: Finanzen FundAnalyzer

Ins „kleine Finale“ schafft es auch die dritte asiatische Aktienfondskategorie „Indien“. Pro Jahr generieren die Fonds ein Plus von gut 10,8%. Das macht in Summe ein Wachstum um 75,3%. Mit nur 30.000 Euro Einlagen kommen Anleger auf einen Depotwert von 52.575 Euro. Indische Aktienfonds bringen allerdings Leben ins Portfolio. Sie schwanken im Schnitt um 23,4% - der viert höchste Wert im Vergleichsfeld. Die stärksten Performer unter den Indern: Stewart Indian Subcontinent A (ISIN: GB00B2PF5X11) und Goldman Sachs Indian Equity PF Base (ISIN: LU0333810009). Mit dem Stewart steht am Ende mehr als eine Verdoppelung der Einlagen. Sein Wertzuwachs beträgt 131,7%. Die Vola liegt dabei drei Prozentpunkte unter dem Durchschnitt. Der Goldman Sachs rentiert dagegen über die Laufzeit „nur“ mit 118,7%. Das entspricht immer noch einem Mehrwert von 35.613 Euro.  

Aktienfonds Schweiz, die beste europäische Aktienfondskategorie, kommt auf einen Wertzuwachs von 65%. Dank aktivem Fondsmanagement wachsen die Spareinlagen im Schnitt um 19.513 Euro auf insgesamt 49.513 Euro. Die Kategorie-Vola liegt bei 13,2% - der zweitbeste Wert in unserem Vergleichsfeld, knapp hinter den USA. Von den 76 Fonds der Kategorie, die das Mindestalter erfüllen, liegen die ersten beiden weit vor dem Durchschnitt der Fondsklasse. Der bestplatzierte Fonds Schroders ISF Swiss Small & Mid Cap C acc (ISIN: LU0149524208) bringt fast doppelt so viel mit ins Depot. Er liefert 37.320 Euro zusätzlich zur Ansparsumme. Weit überdurchschnittlichen Ertrag liefert auch der Bellevue Entrepreneur Switzerland (ISIN: CH0023244368). Pro Jahr erzielt er ein Ergebnis von 13,79%, das ergibt über zehn Jahre 31.699 Euro Ertrag, bei einer Wertschwankung um die 16%.


powered by
€uro FundResearch