Fundresearch
Fundresearch

Mit den Marktnews von Fundresearch erhalten Sie die aktuellsten Informationen am Fondsmarkt

WisdomTree: Anlagestrategie für US-Dollar-Szenarien

WisdomTree legt seinen Schwerpunkt auf dividendengewichtete Strategien. Daher stellen sich viele Anleger die Frage, wie der Vermögensverwalter auf steigende Zinsen reagiert. Eine Antwort geben Christopher Gannatti und Alejandro Saltiel (Head of Research und Quantitative Research Analyst bei WisdomTree).

Da WisdomTree seinen Schwerpunkt auf dividendengewichtete Strategien legt, fragen uns Kunden häufig, wie wir in einem Umfeld steigender Zinsen verfahren. Die US-Schatzanweisung mit 10-jähriger Laufzeit ist vor Kurzem zum ersten Mal in mehr als vier Jahren über 3 % gestiegen. Obwohl wir nicht mit Sicherheit sagen können, ob als Nächstes 3,5 % oder 2,5 % anstehen, ist es unserer Ansicht nach wichtig, unsere Quality- Dividend-Growth-Strategie anhand von historischen Daten zu analysieren, um mehr Einblicke in die Performance der Strategie in Zeiten steigender oder sinkender Zinsen zu erhalten.

Zinsszenarien:

Abbildung 1: WisdomTree US Quality Dividend Growth Index in Phasen steigender und sinkender Zinsen

(Quelle: Factset. Die historische Performance ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Ein direktes Investment in einen Index ist nicht möglich. Daten werden auf monatlicher Basis berechnet; Monate werden auf der Grundlage des Trends des 50-tägigen einfachen gleitenden Durchschnitts der 10-jährigen US- Schatzanweisung als Monate steigender oder sinkender Zinsen klassifiziert. Die Trends der 50- und 100-tägigen zentrierten gleitenden Durchschnitte werden zur Bestätigung der Klassifizierung herangezogen.)

  • Steigende Zinsen: Zu Beginn ist es wichtig, eine Ausgangsbasis zu schaffen und einige der Faktoren zu berücksichtigen, die bei der 10-jährigen US-Schatzanweisung tendenziell für einen Zinsanstieg sorgen. Einer dieser Faktoren sind die sich verbessernden bzw. steigenden Konjunkturerwartungen. Ein weiterer ist eine steigende Inflation. Sowohl ein steigendes Wachstum als auch eine zunehmende Inflation gehen in der Regel mit steigenden, nicht mit fallenden Aktienmärkten einher, da ein    positives Wachstum üblicherweise zu höheren Umsätzen und Gewinnen für Unternehmen führt. Dies erklärt, warum die mittleren Jahresrenditen bei steigenden Zinsen so viel höher ausfallen als die bei sinkenden Zinsen. Obwohl sich der WisdomTree US Quality Dividend Growth Index in diesem speziellen Fall aufgrund seines Dividendenfokus besser entwickelt hat als der S&P 500 Index, erwarten wir jedoch nicht, dass er den Großteil seiner Outperformance in starken, aufwärts tendierenden Aktienmärkten generiert. Eine Strategie, die sich ausschließlich auf Dividendenzahler konzentriert, sollte unserer Ansicht nach eine hohe Korrelation zu einer Markt-Benchmark wie dem S&P 500 Index aufweisen können. In schwierigeren, nach unten tendierenden oder volatileren Märkten erwarten wir jedoch eine höhere relative Outperformance.

  • Sinkende Zinsen: Bei sinkenden Zinsen kehrt sich die Ausgangsbasis natürlich um – rückläufige Konjunkturerwartungen und sinkende Inflation. Typischerweise hat dies für Unternehmen niedrigere Umsätze und Gewinne zur Folge. Diese Szenarien werden häufig, zumindest im Hinblick auf die USA und die Liquidität von US-Schatzanweisungen, mit Finanzströmen in „risikoaverse“ Anlagen oder „sichere Häfen“ in Verbindung gebracht und können niedrigere oder sogar negative Renditen auf den Aktienmärkten nach sich ziehen. Im Rahmen dieser konkreten historischen Analyse lieferte der WisdomTree US Quality Dividend Growth Index eine mittlere jährliche Outperformance von mehr als 3 %. Hier erwarten wir auch eine Outperformance, da wir uns auf die Prämie konzentrieren, die der Qualitätsfaktor liefert. Sie hat in abwärts tendierenden Märkten in der Vergangenheit häufiger für eine Outperformance gesorgt.

US-Dollar-Szenarien

Unsere Analyse sollte jedoch nicht bei den Zinsen enden. Auch der US-Dollar ist ein wichtiger Faktor, den es zu berücksichtigen gilt. Die Zinsen können sich selbstverständlich auf die Entwicklung des Dollars gegenüber Fremdwährungen auswirken. Die Zinsen und der Dollar sind also nicht vollkommen voneinander unabhängig.

Den vollständigen Beitrag "Der WisdomTree US Quality Dividend Growth Index in unterschiedlichen makroökonomischen Szenarien" können Sie hier herunterladen.

powered by
€uro FundResearch